Formulareingabe: Bulletin Board

Suche

Mitstreiter*Innen für Siedlungsprojekt gesucht

Hallo Tiny-Haus-Begeisterte, Tiny Haus Siedlungen in Deutschland sind an einer Hand abzählbar, bieten aber großes Potenzial für Bewohner*innen und die Gemeinde. Dies möchte ich ändern. Dafür suche ich Gleichgesinnte für eine Pioniergruppe, die mit mir gemeinsam eine Tiny Haus Siedlung im Süden oder Osten von Berlin gründen wollen.  Ich möchte einen Ort schaffen an dem man gerne lebt und arbeitet, man sich erholen kann, unweit der Stadt Berlin liegt, aber dennoch einem die Natur wieder näher bringt. Diese von Toleranz und Vielfalt geprägte Gemeinschaft bringt der Region, der Gemeinde und der Gemeinschaft einen echten Mehrwert. Für das Grundstück und die Gemeinschaftsfläche habe ich schon Vorstellungen, für weitere Visionen und Ideen bin ich sehr offen.   Meine Bedingungen für die Lage des Grundstücks sind unter anderem, dass es mit dem Auto in ca. 1h von der Stadtgrenze Berlins erreichbar ist, dass eine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel, Kindergarten, Supermarkt etc. grundsätzlich in der Nähe vorhanden sind, das Grundstück dennoch ländlich liegt, eine Anmeldung zum Erstwohnsitz möglich ist. Ein Grundstück das als Wohn- und Gewerbefläche genutzt werden kann erscheint mir als sinnvoll. Das Grundstück sollte Platz für ca. 10-25 Tiny-Haus-Stellplätze für Bewohner und Gäste und Gemeinschaftsflächen bieten. Die Stellflächen ermöglichen außerdem das Tiny Haus autark oder voll erschlossen zu betreiben.   Die Gemeinschaftsfläche soll von allen Bewohnern und Gästen genutzt werden. Dazu zählen Gemeinschaftsräume, Sanitäranlagen, Waschsalon, Gartenfläche, Parkplätze, Anbauflächen etc. Viele Dinge sollen nicht bis zum Ende durchgeplant werden, da die Gemeinschaft sich am Entwicklungsprozess der Siedlung beteiligen soll. Dennoch bestehen einige weitergehende optionale Visionen. Diese gehen über das reine Wohnen hinaus. Denkbar wäre folgendes: Ausbau eines Bestandsgebäudes zur gemeinschaftlichen Nutzung (Arbeiten, Kochen, Essen, Feste, Sport, Veranstaltungen, Workshops, Unterkünfte für Gäste) Vermietung der Tiny Häuser für Gäste Gemeindearbeit Hofladen/ Hofcafé Holzwerkstatt (Bauen von Tiny Häusern) Saunafässer Gemeinschaftliche Stromerzeugung über Photovoltaik Permakulturgarten zur gemeinschaftlichen Bewirtschaftung Tier- und Bienenhaltung Brunnen Ladestationen für Elektroautos   Wer sich angesprochen fühlt, den lade ich gerne zu einem ergebnisoffenem Kennenlernen zum Austausch und Besprechen des Projektablaufs ein. Falls ihr noch unsicher seid, versucht doch diese Fragen für euch zu beantworten. Was haltet ihr von dem Konzept? Was gefällt euch? Was nicht? Könntet ihr euch vorstellen Teil der Siedlung zu werden? Was sind Deine Must-Haves für einen Tiny-Haus-Stellplatz?    Ein Info-Treffen via Zom findet dann am Donnerstag, den 23.11.2021, um 17.30 Uhr statt. Ich freue mich auf eure Rückmeldung, Gedanken und Feedback.

Lehrerin (36) und Tischler (37)

CoHousing|Berlin Partner