Formulareingabe: Bulletin Board

Suche

Platz in Wohnprojekt / WG in Berlin Menschen für WG-Gründung

Mein Name ist Urs Schweitzer. Da das Haus in dem ich seit mehr als 12 Jahren als Untermieter in einer für mich inzwischen sehr unpassenden WG lebe, an Investoren verkauft wurde, die hier Eigentumswohnungen errichten wollen, muss und will ich mich nach einer neuen Bleibe umsehen und wie es aussieht sollte ich bis spätestens Mai / Juni 2021 einen Platz gefunden haben - früherer Umzug natürlich nicht ausgeschlossen. Zu meiner Person: Ich bin gerade 70 Jahre alt geworden und seit einem Unfall Anfang April 1969 leider gehbehindert. Deshalb kann und würde ich nirgendwo höher als im 1. Stock einziehen, es sei denn, es gibt einen Aufzug. Ohne diesen Unfall, hätte ich mich wohl im Herbst 1969 auf den"Hippie-Trail" über Afghanistan auf den Weg nach Indien und Nepal begeben. So bin ich leider erst 1982 erstmals nach Asien gekommen. Zwischen 1982 und 2011 war ich dann mehr als 25mal (Reisedauer fast immer 2- 5 Monate) in Asien, hauptsächlich Südasien, also Indien, Nepal, Sri Lanka, Pakistan, Bangladesh und Tibet - 1986 von Nepal aus. 1994 war ich 5 Monate in China. Südostasien kenne ich weniger gut, war aber in Thailand, Malaysia, Indonesien und Burma. Insgesamt habe ich gut 7 Jahre in Asien verbracht. Ich möchte auf keinen Fall alleine leben. Daher suche ich einen Platz in einem Projekt / einer WG hier in Berlin auch gerne am Stadtrand, sofern das Stadtzentrum mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen ist. Sofern es sich nicht um ein Mehrgenerationenprojekt handelt, würde ich Menschen im Alter ab 50 Jahren bevorzugen - Jüngere aber nicht ausgeschlossen, wenn die „Chemie“ stimmt. Jedenfalls habe ich keine Lust alleine zu versauern. Von 1970 bis 1975 habe ich in Dortmund Foto-Design studiert und ich würde gerne mit Menschen beiderlei Geschlechts aus dem künstlerischen Bereich zusammen leben, also Fotografie, Film, Grafik, Malerei, Web-Design, Schauspiel oder Musik. um nur Einiges zu nennen, das soll aber keinesfalls andere Menschen, die sich vielleicht angesprochen fühlen, ausschliessen. Es wäre schön, wenn man sich austauschen und vielleicht sogar, in welcher Form auch immer, zusammen kommen / arbeiten könnte. Selbstverständlich freue ich mich über jede(n) die / der sich angesprochen fühlt und mit mir Kontakt aufnimmt. Politisch würde ich mich als undogmatisch „links“ einordnen. Ich habe mich früher - fast 30 Jahre lang - zu einer Zeit als es noch nicht trendy war, vegetarisch ernährt und schon damals sind mir die Dogmatiker auf den Geist gegangen. Ich halte eine hauptsächlich vegetarische Ernährung auch heute noch für sinnvoll und erstrebenswert. Meiner Meinung nach sollte man / frau aber keine "Religion" daraus machen. Da ich leider auf Grundsicherung (Sozialhilfe) angewiesen bin, kann ich zur Zeit nicht mehr als ca. 530,00 € für Miete und Nebenkosten beisteuern. Neben dieser Suche nach einem Platz in einem / einer bestehenden Projekt / WG kann ich mir auch vorstellen eine WG zu gründen - hier gehe ich erst einmal von einer Gruppengröße von 3 - 5 Personen aus - eine größere Anzahl Menschen natürlich nicht ausgeschlossen. Schon 3 - 5 Personen, von denen jede nur 500,00 € + anteilige Nebenkosten zur Miete beisteuern könnte, wären in der Lage 1500,00 bis 2500,00 € Kaltmiete zu zahlen. Da sollte doch etwas zu finden sein! (Für eine zu gründende WG wäre evtl. auch eine Gewerbeimmobilie / Fabriketage interessant, sofern man / frau dort auch wohnen darf - kennt sich jemand mit solchen Gewerbeimmobolien aus?). Ich versuche von der Grundsicherung wegzukommen, was aber leider alles andere als einfach ist. Jedenfalls habe ich genug gutes Bildmaterial und auch Ideen, die Chancen dazu eröffnen könnten, aber als „Einzelkämpfer“ tue ich mich da schwer. Ein weiterer Grund warum ich mit anderen Menschen zusammenleben und soweit möglich auch zusammen arbeiten möchte. Falls sich jemand angesprochen fühlt oder jemanden kennt, der / die evtl. ähnliche Gedanken / Vorstellungen hat bzw. haben könnte, wäre es schön, sich bei mir zu melden, so dass man sich in Ruhe persönlich kennenlernen kann. Vielleicht wohnt auch jemand in einer / einem für ihn eigentlich zu großen Wohnung / Haus und will das aus verständlichen Gründen nicht aufgeben. Ich bin wahrscheinlich altersbedingt eher Old School und ziehe Telefongespräche (vorzugsweise über meine Festnetz-Nr), die gute alte e-mail und natürlich persönliche Gespräche jeder Art von Chat vor: Tel. 030 -850 72 871 / www.ursschweitzer-foto.de / mobil 01522 - 7599681

Mann 70,viel gereist,künstlerisch tätig

CoHousing|Berlin Partner