Clusterwohnen im Quartier Wir – Weißensee

Freie Gemeinschaftswohnungen in genossenschaftlichem Hausprojekt

Auf der ehemaligen Erweiterungsfläche eines angrenzenden jüdischen Friedhofs in Berlin Weißensee errichtet die BeGeno16 ein genossenschaftliches Quartier mit Wohnraum für etwa 250 Menschen und Räumen für genossenschaftliches und nachbarschaftliches Leben.

Mehrere WG- und Clusterwohnungen sind für Menschen mit Interesse an gemeinschaftlichen Wohnformen mit passenden Grundrissen für ein Leben in sozialer Vielfalt.

Clusterwohnungen = (1 Zimmer + Gemeinschaftsfläche) Clusterwohnungen XXL = (2 Zimmer + Gemeinschaftsfläche)

Das QUARTIER WIR möchte einen Beitrag leisten zu einer lebendigen und lebenswerten Nachbarschaft. Hierfür werden unterschiedlichste Angebote geschaffen – getragen durch einen guten Mix aus professionellen sowie ehrenamtlichen, selbst verwalteten Angeboten.

Von der BeGeno16 wird die Selbstorganisation  der Bewohner*innengruppe in allen Anliegen des gemeinschaftlichen Wohnens unterstützt.

Horizontale Reiter 01

Projekttyp
Es werden noch weitere Mitstreiter gesucht.
Projekttyp
Wohngemeinschaft - mit Gemeinschaftsküche
Stand
Im Bau
Baubeginn
28. Mai 2018
Grundstück / Gebäude
Gebäudetyp
Mehrfamilienhaus/-häuser
Gebäudeart
Neubau
Bauliche Merkmale
  • Holzmassivbauweise
Wohneinheiten
Anzahl der Wohnungen
160
Anzahl der noch freien Wohnungen
7
Rechtliches / Finanzielles
Rechtsform des Projektes
Eigentumsform
Miete

Horizontale Reiter 02

Menschen / Bewohner
Kinder und Jugendliche (bis 20)
4 Personen
Erwachsene bis 60 Jahre
4 Personen
Erwachsene über 60 Jahre
4 Personen
Zielgruppe
  • gemeinschaftlich interessierte
  • Einzelpersonen
  • Familie mit jüngeren Kindern
Inhaltliche Schwerpunkte
  • Gemeinschaftl. kostensparendes Bauen
Gemeinschaftseinrichtungen
Um welche Gemeinschaftseinrichtungen wird es sich handeln
Gemeinschaftsräume
Gemeinschaftsgärten

Horizontale Reiter 03

Sonstige Akteure

Die BeGeno16 folgt dem SocialBusiness-Prinzip.

Zu den beteiligten Akteuren gehört der Verein XENION Psychosoziale Hilfen für politisch Verfolgte e.V.

https://www.xenion.org/xenion-und-die-begeno16-laden-zum-infoabend-zum-n...

Das Kapital für Grundstück und Bau wird anteilig von den Genossenschaftsmitglieder*innen eingebracht. Das senkt die Finanzierungskosten und macht das Projekt günstiger. Wohnende Mitglieder zeichnen Genossenschaftsanteile i.H.v. 500 €/m² Wohnfläche. Der Genossenschaftsanteil bleibt für die Miet/-Nutzungszeit bei der Genossenschaft und wird mit Kündigung ausgezahlt.

Was kann ich tun, wenn ich nicht über das notwendige Geld für die Genossenschaftsanteile verfüge?

Der Bund bietet KfW-Kredite zur Vorfinanzierung des Genossenschaftsanteils an.

www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Neubau/Finanzierungsangebote/Wohneigentumsprogramm-Genossenschaftsanteile-(134)

Die Anträge müssen bei einer Geschäftsbank gestellt werden. Davon unabhängig bietet das Land Berlin über die Investitionsbank Berlin demnächst ebenfalls ein Kreditprogramm an.

CoHousing|Berlin Partner