Baugemeinschaft Siethen

Ökosiedlung in Holzbauweise

Die Baugemeinschaft Siethen

Siethen ist eine kleine Nachbargemeinde der Stadt Ludwigsfelde im Süden von Berlin. Auf einem großen Grundstück am Dorfrand, unweit des Siethener Sees, entsteht für die "Baugemeinschaft Siethen" eine Ökosiedlung in Holzbauweise.

Leitbild der Siedlung ist ein traditioneller brandenburgischer Dorfanger: Durch das charmante Zusammenspiel von Häusern, Begrenzungen und Straßenraum wird eine logische Verbindung der Häuser erreicht, die es ihren Bewohnern leicht macht, sich mit ihrer dörflichen Heimat zu identifizieren. Die Ökosiedlung übersetzt dieses Leitbild in eine moderne Form des ländlichen Wohnungsbaus. Jeweils sechs Häuser bilden einen Hof, was wiederum eine nachbarschaftliche Identifikation innerhalb der Siedlung ermöglicht. Nebeneinanderliegende Häuser teilen sich eine gemeinsame Zuwegung und eine Fläche (Carport).

Insgesamt werden 17 Häuser (überwiegend Doppelhäuser) gebaut, so dass ca. 30 Wohneinheiten entstehen. Jeder Wohneinheit ist eine private Freifläche zugeordnet. Die übrigen Flächen stehen für die Wünsche der Baugemeinschaft zur Verfügung (z.B. für einen Spielplatz, eine Boule-Bahn und Gemüsebeete).

 

Ökologische Bauweise

Die 17 Häuser sind als Holzhäuser geplant und werden in Holzrahmenbauweise mit Zellulosedämmung sowie einer Holzschalung als Fassade realisiert. Die Decken in den Häusern werden als Balkendecken gebaut und alle nichttragenden Innenwände  als Trockenbauwände ausgeführt.

In der Basisvariante erfüllen die Häuser die Anforderungen des KfW-Effizienshaus 55. Individuell kann jede einzelne WE zum Energistandard eines Passivhaus verbessert werden.

Dank der ausgeprägten Verwendung von Holzbaustoffen wird für die Herstellung der Häuser sehr wenig „graue Energie“ (= Energie zur Herstellung von Bauteilen) benötigt. Wird die dadurch eingesparte graue Energie in den niedrigen Heizenergieverbrauch der Häuser umgerechnet, so kann damit jedes Haus rein rechnerisch 16 Jahre lang beheizt werden.

Wegen des in Holz und Holzbaustoffen gebundenen CO² haben die Häuser eine positive CO²-Bilanz, das heißt, sie binden mehr von dem klimaaktiven Gas, als bei der Herstellung freigesetzt wird. EIn Doppelhaus bindet etwa 25 to CO².

Holzbaustoffe zeichnen sich zudem durch eine gute Lebenszyklusbetrachtung aus, da sie nach einem Abbruch sehr gut recycelt werden können.

 

 

Horizontale Reiter 01

Projekttyp
Es werden noch weitere Mitstreiter gesucht.
Projekttyp
Siedlungs-/Nachbarschaftsverbund - Häuser in enger Nachbarschaft
Stand
In Planung
Planungsbeginn
1. August 2018
Grundstück / Gebäude
Gebäudetyp
Doppelhaus/-häuser
Einzelhaus/-häuser
Gebäudeart
Neubau
Bauliche Merkmale
  • Energiestandard Energie A+
Größe des Grundstücks
13 400 m²
Wohneinheiten
Anzahl der Wohnungen
30
Anzahl der noch freien Wohnungen
28
Wohnfläche insgesamt
3 740 m²
Rechtliches / Finanzielles
Rechtsform des Projektes
Eigentumsform
Privateigentum

Horizontale Reiter 02

Menschen / Bewohner
Zielgruppe
  • Alle die zu uns passen !
Planungsmitbestimmung durch die Mitstreiter
Minimal, Planung wird durch den Architekten festgelegt.
In Form von individuelle Grundrisslösungen und Wahl des Ausstattungsstandards.
Gemeinschaftseinrichtungen
Um welche Gemeinschaftseinrichtungen wird es sich handeln
Gemeinschaftsgärten

CoHousing|Berlin Partner